Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Multilog DMx Manager, Wartungs-Update 5.1, 2010-12

Dieses Wartungs-Update (MR) aktualisiert SKF @ptitude DMx Manager, Versionen 5.0.1.142, 5.0.1.143, 5.1.1.148 und 5.1.2.153, auf die Version 5.1.3.154.

Neue Funktionen

Wartungs-Update 3 – SKF Multilog DMx Manager, Version 5.1.3.154
  • Erweiterte Kommunikationsfunktionen: Die Kommunikation zwischen SKF Multilog DMx Manager und SKF Multilog DMx wurde durch ein CRC-Prüfsummenverfahren robuster gemacht. Das System führt bei Übertragungsfehlern jetzt automatisch drei Neuversuche durch. Die Anzahl der Neuversuche kann in den Voreinstellungen festgelegt werden. Die Anzahl der Neuversuche pro aktiver Sitzung des SKF Multilog DMx Manager kann protokolliert werden. Dazu dient der Retry Counter im Status-Register „Running Status“ von SKF Multilog DMx. Mit dieser Funktion lassen sich unzuverlässige Kabelverbindungen erkennen.
  • Update für SKF Multilog DMx Toolbox: Wartungs-Update mit Bugfix für die ECP-Bibliotheks-Erstellung: Manuell erstellte, nicht-linearisierte Kurvendaten für CMSS 68 Sonden konnten aufgrund inkorrekt berichteter Schwingfrequenz bei Messungen für kleine Spaltmaße gelöscht werden.

Wartungs-Update 2 – SKF Multilog DMx Manager, Version 5.1.2.153
  • Erweiterte Kommunikationsfunktionen: Die Kommunikation zwischen SKF Multilog DMx Manager und SKF Multilog DMx ist jetzt robuster und weniger anfällig für spontane Kommunikationsausfälle. Erreicht wird das durch ein verbessertes Fehlererkennungsverfahren und automatische Neuversuche bei Kommunikationsproblemen.
  • Unterstützung für Microsoft Windows 7: Die aktualisierte Version löst einen Kompatibilitätskonflikt mit Windows 7, der die Auswahl aktiver Datenübertragungs-Ports bei der Konfiguration von SKF Multilog DMx Verbindungen verhindert.
  • Update für SKF Multilog DMx Toolbox: Das Wartungs-Update sorgt dafür, dass alle SKF Multilog DMx Module, die am gleichen Link angeschlossen sind, identische Kommunikationseinstellungen beim Download und Upload von Flash-Konfigurationsdaten haben. Dadurch können Kommunikations- bzw. Upload-/Download-Verarbeitungsausfälle verhindert werden.

Wartungs-Update 1 – SKF Multilog DMx Manager, Version 5.1.1.148
  • Beschleunigungshüllkurven: Beschleunigungshüllkurven stehen jetzt als Messwert für die Datenerfassung von SKF Multilog DMx zur Auswahl. SKF Multilog DMx unterstützt die SKF Filter ENV1, ENV2 und ENV3.
  • Unterstützung von Rod-Drop-Messungen (Kolbenstangenabsenkung): Spalt- und Phasenreferenz („Keyphasor“) der Kurbelwelle werden zusammen gemessen. Diese simultan getriggerten Rod-Drop-Messungen werden bislang für SKF Produkte nicht verfügbar.
  • Datenerfassungssteuerung: Aktivierung und Deaktivierung von Eingabekanälen sowie einzelkonfigurationsbasierter Multiplexsupport. Die Multiplex-Unterstützung ermöglicht serielle Hochlastmessungen (z.B. ENV3 und Breitbandbeschleunigung) mit flexibler Zeitschlitzdefinition (Messdauer und Anzahl der parallelen Kanäle).
    Hinweis: Der Multiplexbetrieb entspricht nicht dem US-Schutzstandard API 670 und sollte daher lediglich im Überwachungsmodus verwendet werden.
  • Update für SKF Multilog DMx Toolbox: Wartungs-Update von SKF Multilog DMx Toolbox zur Unterstützung der neuen Funktionen und der Systemkonfigurations-Updates. Diese Version ist uneingeschränkt abwärtskompatibel zu älterer Firmware von SKF Multilog DMx. Sie bringt eine verbesserte, uneingeschränkte Flash-Download-Unterstützung und erhöht die Kommunikationszuverlässigkeit.

Folgende Anforderungen müssen erfüllt sein, damit SKF Multilog DMx Manager 5.1 die neuen Funktionen aktivieren kann:
  • SKF Multilog DMx, Firmware 7.20.06 oder höher
  • SKF @ptitude Analyst 5.0 (oder höher), zur Unterstützung von Beschleunigungshüllkurven und Rod-Drop-Messungen

Download-Anleitung

  1. Schließen Sie alle Anwendungen für SKF Multilog DMx Manager.
  2. Laden Sie das Wartungs-Update aus der Rubrik Dateien herunterladen rechts auf dieser Seite herunter („SKF Multilog DMx Manager, MR 5.1 2010-12“).
  3. Klicken Sie hier und füllen Sie das Kundendatenformular aus, damit wir unsere Daten aktualisieren können.
  4. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladenen Datei, um die Aktualisierung zu starten.

Hinweis: Die Übermittlung des Kundendatenformulars erfolgt über Ihr normales E-Mailprogramm. Wenn Ihr E-Mailprogramm nicht erfolgreich geöffnet wird, wenn Sie das Kundendatenformular mit dem obigen Link absenden, senden Sie die Daten bitte per E-Mail an CSG-USA@skf.com, damit wir unsere Unterlagen aktualisieren können.
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Unternehmen
  • Adresse
  • Telefon
  • Seriennummer SKF Multilog DMx

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, das Wartungs-Update für SKF Multilog DMx Manager 5.1 herunterzuladen, wenden Sie sich bitte auf Englisch an den Technischen SKF Beratungsservice (+1-800-523-7524).

Einbau

Während der Installation werden eventuell Installationshinweise angezeigt.

Update von SKF Multilog DMx Manager, Versionen 5.1.1.48 und 5.1.2.153 auf 5.1.3.154:
  • Dieses Wartungs-Update führt lediglich eine Systemaktualisierung durch. Nach der Installation sind keine weiteren Schritte erforderlich.
Update von SKF Multilog DMx Manager, Versionen 5.0.1.42/5.0.1.43, auf 5.1.3.154
  • Dieses Wartungs-Update führt ein System-Upgrade durch und bringt neue Funktionen. Nach der Installation muss ein Systemupdate durchgeführt werden. Dabei sind nacheinander die nachstehenden Schritte durchzuführen. Die einzelnen Schritte werden ausführlich in Kapitel 5 des Installationshandbuchs für SKF Multilog DMx Manager erläutert.

    1. SKF Multilog DMx, Firmware- und Konfigurations-Update
    2. SKF Multilog DMx Manager, Datenbank-Update
    3. SKF Multilog DMx Manager, Hierarchie- und Konfigurations-Update
    4. SKF @ptitude Analyst, System-Update


Wichtiger Hinweis:

Falls das Überwachungssystem von SKF @ptitude Analyst aktiv ist, muss es vor dem Update beendet werden. Wenn nicht ausgeschlossen werden kann, dass Prozesssteuerungs-Systemschnittstellen bzw. Abschaltrelais mit dem SKF Multilog DMx System verbunden sind, sind Maßnahmen zu ergreifen, damit SKF Multilog DMx nicht während des Updates in den Schutzmodus schalten kann.
SKF logo