Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Firmware-Anwendungsmodule

Analysemodule für mehr Anwenderfreundlichkeit und Vielseitigkeit

The Power of Knowledge Engineering ‒ intelligente SKF Technologien zur Schwingungsüberwachung. Sie wurden für all die Aufgaben entwickelt, die bei der Analyse rotierender Maschinen in zahlreichen Industrien anfallen. Ein hohes Maß an Flexibilität bei der Auswahl individueller Module für bestimmte Analysemethoden. Da auf jedem SKF Microlog bei Lieferung bereits alle Module installiert sind, ist vor Ort nach Eingabe eines zusätzlichen Lizenzschlüssels ein schnelles und müheloses Upgrade möglich.

Die Druckschrift "SKF Microlog Reihe" enthält nähere Informationen über die verfügbaren Module.
Übertragungsfunktionsmodul (FRF-Modul, Frequency Response Function)
Mithilfe des FRF-Moduls kann der Anwender rasch die Eigenschaften einer Struktur feststellen (Beschleunigung, effektive Masse, Mobilität, Impedanz-Steifigkeit oder -Nachgiebigkeit), indem er eine Modalanalyse durchführt und dabei zur Erregung einen kalibrierten Hammer verwendet. Das FRF-Modul kann darüber hinaus bei einer laufenden Maschine die Übertragungsfunktion (Verhältnis) zwischen zwei Messwertgebern messen und anzeigen (Bild 1).
Hoch-/Auslauf-Modul (RuCd-Modul, Run up Coast down)
Zur Ermittlung der kritischen/Resonanzdrehzahlen analysiert das RuCd-Modul Daten von Maschinen, bei denen sich die Geräusch- oder Schwingungspegel abhängig von Geschwindigkeit, Zeit oder Belastung (Anwendungen, die Einschwingungen verursachen) ändern (Bild 2).

Das Modul nimmt gleichzeitig ein Schwingungs- und ein Drehzahlmessersignal auf und speichert die Daten als eine Zeitfunktion (.wav-Datei) zur weiteren Analyse. Das Ergebnis der Analyse lässt sich in verschiedenen Formaten darstellen: Bode, Nyquist, Wasserfall, Farbspektrogramm oder Tabellen.
Konformitäts-Check-Modul
Das Konformitäts-Check-Modul vergleicht Schwingungspegel mit festgesetzten Grenzen, und die Anzeige Bestanden/Durchgefallen gibt an, ob das Produkt mit den vordefinierten Qualitätsindikatoren oder erforderlichen Normen übereinstimmt. Mithilfe des Konformitäts-Checks können bis zu 64 individuelle Fehlerkriterien gleichzeitig beurteilt werden. Auf dem Display wird ggf. eine Warnung oder erreichte Alarmstufe angezeigt (Bild 3).
FFT-Analysator-Modul
Mit dem FFT-Analysator-Modul können Spektral-/Phasenmessdaten rasch für die Analyse vorbereitet werden (Bild 4). Durch die Phasenvektoranzeige (wird für die Diagnose einiger Maschinenfehler benötigt) hat der Bediener Einblick in die relative Bewegung der einzelnen Maschinenteile. Ohne die Maschine anhalten zu müssen, können Sie Sensoren anbringen sowie Messungen vorbereiten und vornehmen.
Auswuchtmodul
Das Auswuchtmodul ist einfach zu bedienen. Es erkennt Unwuchten und ermöglicht deren schnelle Korrektur, sodass ein laufruhiger Betrieb gewährleistet wird (Bild 5).

Das Modul ist für die Auswuchtung auf einer oder zwei Ebenen sowie für die statische Auswuchtung vorgesehen und arbeitet mit höchster Präzision an rotierenden Maschinenteilen wie z. B. Rotoren für Elektromotoren, Gebläse, Turbinen, Propeller und Pumpen. Deutliche, umfassende Einstellmenüs und die graphische Anzeige der Daten sorgen für eine mühelose Bedienung.
Daten-Recorder-Modul
Mit dem Daten-Recorder-Modul kann der SKF Microlog als digitaler Signal-Recorder arbeiten, sodass das Schwingungsrohsignal einer Maschine (Zeitfunktion) als Microsoft Windows .wav-Audiodatei aufgezeichnet werden kann (Bild 6).

Zu den Anwendungsbeispielen gehören die Analyse sehr langsamer Maschinen und die Erfassung von intermittierenden Ereignissen sowie Kurzzeitschwingungssignalen von instationären Maschinen. Bei einer störungsbehafteten Maschine, deren längerer Betrieb zu weiteren Schäden führen würde, kann während eines kurzzeitigen Betriebs das Schwingungssignal als .wav-Datei aufgezeichnet werden.
Spindeltest-Modul
Der SKF Spindle Assessment Kit (Bewertung von Spindeln) wurde gemeinsam mit den SKF Machine Tool Precision Services entwickelt und führt an Werkzeugmaschinenspindeln neun Tests durch (Bild 7):
  • Unwucht
  • Mechanischer Zustand
  • Lagerzustand
  • Abweichung der Spindelnase (Tool nose run out)
  • Klemmkraft (ISO, HSK)
  • EM-Abstand
  • Riemenspannung
  • Drehzahlgenauigkeit
  • Resonanzfrequenz
SKF Idler Sound Monitor Modul
Das SKF Idler Sound Monitor Modul wurde für die frühzeitige Erkennung von Störungen in Förderbandträgern und Rücklauf-Tragrollen in z. B. der Bergbau- und Zementindustrie entwickelt und ermöglicht dem Anwender, zwischen intakten und fehlerhaften Tragrollen zu unterscheiden (Bild 8). Mithilfe dieses Moduls sind folgende Zustände erkennbar:
  • Beschädigte Tragrollenlager
  • Schmierstoffmangel in Lagern
  • Beschädigte Rollenmäntel
  • Schleifen von Metallflächen
  • Poltern durch Abrieb bei Förderbändern
  • Kurz vor dem Festfressen stehende Lager
Route module (Wegmodul)
Mit dem "Route module" (Wegmodul) (Bild 9) lassen sich laufend Daten sammeln und der Multi-Parameter Ansatz zum Erfassen und Hochrechnen von Daten dient dabei zur Diagnose von Maschinenfehlern. Mit der SKF @ptitude Analyst Software können Benutzer Single Channel, Dual- oder Simultan-Triaxiale-Messungen durchführen. Messungen aus allen Ebenen Ihrer Messdatenbank lassen sich effizient entschlüsseln.
SKF logo