Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Messwertgeber (MCT)

Optimieren Sie den Auslastungsgrad Ihrer Anlagen

Messwertgeber
Die SKF Messwertgeber liefern wichtige Informationen über die Lagerleistung. Durch diesen Mehrwert kann der Anwender den Auslastungsgrad der Maschinen optimieren.

Die kostengünstigen Messwertgeber erkennen mögliche Probleme bereits im Frühstadium, sodass die Instandhaltungs-, Reparatur- und Produktionsplanung entsprechend angepasst werden kann.

Kostengünstige Zustandsüberwachung

Jedes eigenständige Überwachungsgerät kann fest an der Maschine montiert werden und sorgt dadurch für die kostengünstige Zustandsüberwachung spezifischer Maschinen-, Getriebe- und Lagerleistungsparameter bei Pumpen, Gebläsen, Motoren und anderen Allzweckmaschinen.

Für Schwinggeschwindigkeit, Hüllkurvenbeschleunigung, Schwingungsbeschleunigung, Schiefstellung, Position und Temperatur sind verschiedene Messwertgeber erhältlich.

MCT der Baureihe CMSS 530 – Schwinggeschwindigkeitsgeber und Überwachungseinheit
MCT der Baureihe CMSS 530
Der Schwinggeschwindigkeitsgeber CMSS 530 hat einen Ausgangsbereich von 4 bis 20 mA. Er konvertiert Teile eines Breitband-Eingangssignals in ein Signal, das proportional zum RMS bzw. Peak (True Peak) des Schwinggeschwindigkeitssignals ist und direkt von einem Prozesssteuersystem verarbeitet werden kann. Der Zustandsgeber informiert den Anwender über den Maschinenstatus.
MCT der Baureihe CMSS 590 – Hüllkurvenbeschleunigungsgeber und Überwachungseinheit
MCT der Baureihe CMSS 590
Der CMSS 590 ist ein Hüllkurvenbeschleunigungsgeber mit einem Ausgangsbereich von 4 bis 20 mA. Er wird zusammen mit einem niedrigimpedanten Beschleunigungsmesser eingesetzt und verarbeitet die dynamischen Schwingungsbeschleunigungs-Eingangssignale, um die immer wiederkehrenden Stöße defekter Wälzlager oder Getriebe zu erkennen.
MCT der Baureihe CMSS 525 – Schwingungsbeschleunigungsgeber und Überwachungseinheit
MCT der Baureihe CMSS 525
Der CMSS 525 ist ein Schwingungsbeschleunigungs-Messwertgeber mit Überwachungseinheit. Die Überwachungseinheit verarbeitet Piezosignale (Spannungspegel als Funktion der Beschleunigung) und stellt ein Standardausgangssignal bereit (4–20 mA), das proportional zum Messwertbereich ist. Jede Einheit versorgt den angeschlossenen Messwertgeber mit Strom. Sie ermittelt die Gesamtamplitude des Schwingungssignals und gibt ein Gleichstromsignal (4–20 mA) aus, proportional zum vom Anwender vorgegebenen Bereich (z. B. 0–10 g's RMS). Durch die Kombination mit einer SPS oder DCS erhält der Anwender ein effektives und kostengünstiges Schwingungsüberwachungssystem. Die optionale Alarmfunktion ermöglicht den Betrieb als Einkanalüberwachungseinheit mit Warn- und Alarmfunktionen und schaltbaren Ausgangskontakten.
MCT der Baureihe CMSS 540 – Schiefstellungsgeber und Überwachungseinheit
MCT der Baureihe CMSS 540
Der CMSS 540 ist ein Schiefstellungs-Messwertgeber mit Überwachungseinheit. Die Überwachungseinheit verarbeitet Näherungssignale (Wirbelströme) und stellt ein Standardausgangssignal (4–20 mA) bereit, proportional zum Messwertbereich. Jede Einheit versorgt den angeschlossenen Messwertgeber mit Strom. Sie ermittelt die Gesamtamplitude des Schwingungssignals und gibt ein Gleichstromsignal (4–20 mA) aus, proportional zum vom Anwender vorgegebenen Bereich (z. B. 10 mm/s Spitze). Durch die Kombination mit einer SPS oder DCS erhält der Anwender ein effektives und kostengünstiges Schwingungsüberwachungssystem. Die optionale Alarmfunktion ermöglicht den Betrieb als Einkanalüberwachungseinheit mit Warn- und Alarmfunktionen und schaltbaren Ausgangskontakten.
MCT der Baureihe CMSS 545 – Positionsgeber und Überwachungseinheit
MCT der Baureihe CMSS 545
Der CMSS 545 ist ein Positions-Messwertgeber mit Überwachungseinheit. Die Überwachungseinheit verarbeitet Näherungssignale (Wirbelströme) und stellt ein Standardausgangssignal (4–20 mA) bereit, proportional zum Messwertbereich. Durch die Kombination mit einer SPS oder DCS erhält der Anwender ein effektives und kostengünstiges Schwingungsüberwachungssystem. Die optionale Alarmfunktion ermöglicht den Betrieb als Einkanalüberwachungseinheit mit Warn- und Alarmfunktionen und schaltbaren Ausgangskontakten.
MCT der Baureihe CMSS 570 – Temperaturgeber und Überwachungseinheit
MCT der Baureihe CMSS 570
Der CMSS 570 ist ein Festkörper-Temperaturgeber mit Überwachungseinheit. Er kann zusammen mit einem Festkörper-Temperatursensor oder einem Schwingungs-Temperatur-Doppelsensor betrieben werden, der ein Signal von 10 mV/°K bereitstellt. Das Eingangssignal wird in °F oder °C umgerechnet. Das standardisierte Ausgangssignal (4–20 mA) ist zwischen 0 und 250 °F proportional zur Temperatur. Der 4–20 mA DC-Ausgangssignal kann es direkt in eine SPS oder DCS eingespeist werden.
SKF logo