Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Präzisionsschienenführungen

SKF Präzisionsschienenführungen sind paarweise angeordnet. Der Käfig mit den Wälzkörpern befindet sich dazwischen. Das Angebot von SKF hat einen modularen Aufbau mit Kugeleinheiten (Abb. 1), Kreuzrolleneinheiten (Abb. 2), Nadellagereinheiten (Abb. 3) oder Gleitbeschichtung (Abb. 4). Das modulare Sortiment basiert auf verschiedenen Führungsprinzipien, hat jedoch immer die exakt gleichen äußeren Abmessungen und Bohrlochmuster. Dank dieser besonderen Struktur können dieselben Außenabmessungen bei jeder beliebigen Größe verwendet werden. Daraus ergibt sich eine optimierte Leistung bei einer großen Auswahl in den Bereichen Tragfähigkeit, Steifigkeit und Betriebsmerkmale. 


Eigenschaften und Vorteile

  • Hohe Steifigkeit und Präzision
  • Sehr hohe Tragfähigkeit
  • Dank des modularen Aufbaus können verschiedene Wälzkörper und Käfigmaterialien im Rahmen derselben äußeren Schienenabmessungen verwendet werden.
  • Kompakte Konstruktion
  • Mit Käfig-Zwangsführung erhältlich

Technische Daten

Bereichvon 8,5 x 4 mm bis 80 x 50 mm
Geschwindigkeitbis zu 3,2 m/s bei ACSM
Beschleunigungbis zu 9 g
Genauigkeit2 µm / 1.000 mm
Betriebstemperatur-20 bis +80 °C (höhere Temperaturen sind je nach Käfigmaterial möglich)
Schienenlänge in einem Stück 1.000 mm
C pro 10 Wälzkörperbis zu 64.500 N
C0 pro 10 Wälzkörperbis zu 195.000 N

Typische Anwendungsfälle  

  • Produktionsmaschinen für Elektronik und/oder Halbleiter
  • Fertigungsautomaten
  • Werkzeugmaschinen
  • Messgeräte
  • Medizintechnik
SKF logo