Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Will you accept SKF cookies?

Drosselverteiler

Drosselverteiler sind hydraulische Widerstände. Die dosierte Menge wird von folgenden Faktoren beeinflusst:
  • Pumpendruck
  • Betriebsviskosität des Öls
  • Aufbau (Geometrie) des Zentralschmiersystems
  • Leitungsquerschnitte
  • Gegendruck hinter dem Drosselverteiler

Drosselsysteme werden oft mit Kolbenpumpen betrieben, bei denen das gesamte Pumpenvolumen bei jedem Förderhub in dem System verteilt wird. Um die geplante Aufteilung der Schmierstoffmenge zu erreichen, muss der hydraulische Widerstand der Drosseln größer als die Druckverluste im Rohrleitungssystem sein.

Die hydraulischen Drosseln sind je nach Menge und Viskosität unterschiedlich aufgebaut:
  • als feiner Ringspalt
  • als schraubenförmig aufgewickelte Wendel mit rechteckigem Querschnitt
  • als Sinter- oder Filzeinsatz

Neben den fest eingestellten Drosseln gibt es einstellbare Drosselverteiler, bei denen die Durchflussmenge individuell reguliert werden kann. Drosselverteiler werden in Verbrauchs- und Umlaufschmiersystemen eingesetzt.

Die Tabelle gibt einen Überblick über die technischen Daten der Drosselverteiler.
SKF logo