Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Öl+Luft-Schmieraggregate

Aufbau eines SKF Oil+Air Schmierungssystems
Aufbau eines SKF Oil+Air Schmierungssystems

Hauptanwendungsgebiet ist der Maschinenbau mit hohen Ansprüchen an eine definierte Schmierung. Die Schmierung ermöglicht einen hohen Wirkungsgrad bei niedrigem Verschleiß und langer Lebensdauer, ganz besonders bei Werkzeugspindeln.


Funktionsweise: Ein Öltropfen wird in einem engen Rohr durch einen Luftstrom schlierenartig auseinandergezogen und zur Schmierstelle transportiert. Über die Austrittsdüsen wird das Lager kontinuierlich mit feinen Öltröpfchen versorgt. Die Transportluft verlässt das Lager nahezu ölfrei.


Komponenten eines Öl+Luft Systems:

  • Öl+Luft-Dosieraggregat mit eingebauten Kolbenverteilern (Einspritzöler) - Modell OLA72 als Beispiel

oder

  • Kompaktaggregat mit Zahnradpumpe und Ventilsatz für Druckentlastung und -begrenzung mit Öldruckschalter, Schwimmerschalter und Steuergerät - Modell OLA02 als Beispiel

und

  • Luftdruckregelventil
  • Manometer für den Luftdruck
  • Druckschalter für Mindestluftdruck
  • Schlierensensor GS4011 oder GS6011

Die Komponenten können entweder als komplettes Aggregat (Modell OLA) oder einzeln bezogen werden.. Der Einzelbezug bietet sich an, wenn das Schmiersystem nicht als Komplettaggregat an der Maschine montiert werden kann (z. B. aus Platzgründen).

SKF logo