Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Tiefsee-Turboverdichter

Unternehmen der Öl- und Gasindustrie beginnen seit Kurzem damit, Gasverdichtungssysteme von Förderplattformen auf den Meeresboden zu verlegen. Die unterseeische Verdichtung von Gas ermöglicht einerseits eine erhöhte Energieeffizienz und andererseits niedrigere Kosten bei der Förderung der verbleibenden Reserven in bestehenden Gasfeldern.
SKF ist auf diesem neuen Gebiet ein wichtiger Partner, da die aktiven Magnetlager einen Betrieb und eine Steuerung der Drehbewegung von unterseeischen Kompressionseinheiten ermöglichen, die viele Vorteile bieten: hohe Leistung, niedrige CO2-Bilanz, hohe Betriebssicherheit, Überflüssigkeit menschlichen Eingreifens und gute Überwachungsmöglichkeiten.
STATOIL hat mit SKF den ersten Vertrag zur Lieferung von unterseeischen Magnetlagersystemen abgeschlossen, die für das Gasfeld Asgard in der Nordsee vorgesehen sind. Die Betriebsaufnahme erfolgt 2015.

SKF logo