Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Zylinderklassifikation

Der Zylindertyp und dessen Anwendung sind zwei Hauptkriterien bei der Auswahl der richtigen Dichtungen und Führungen. Die Anwendungen werden als leichte, mittlere und schwere Anwendungen bezeichnet. Diese Klassifikationen sind etwas subjektiv, doch die Laststufen werden typischerweise durch folgende Kriterien festgelegt.

Leichte Zylinder

Leichte Zylinder, z.B. Zylinder, die für stationäre Gerätschaften im Innenbereich in einer Fabrikumgebung eingesetzt werden, können folgende Merkmale aufweisen:
  • Systemdrücke bis zu 160 bar (2 300 psi)
  • Temperaturen bis zu 70 °C (160 °F)
  • schwache Druckspitzen über den Systemdruck hinaus
  • minimale Seitenbelastung, die auf die Führungen wirkt
  • Umgebung mit mäßigen Temperaturschwankungen, die relativ frei von Verunreinigungen ist

Mittlere Zylinder

Mittlere Zylinder, z.B. in landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Baumaschinen, können folgende Merkmale aufweisen:
  • Systemdrücke bis zu 250 bar (3 625 psi)
  • Temperaturen bis zu 90 °C (195 °F)
  • mäßige Druckspitzen über den Systemdruck hinaus
  • mäßige Seitenbelastungen, die auf die Führungen wirkt
  • Umgebung mit Temperaturschwankungen, mit Klimaschadstoffen und typischen externen Verunreinigungen wie Staub oder Feuchtigkeit

Schwerlast-Zylinder

Schwerlast-Zylinder, z.B. in landwirtschaftlichen Erdbewegungsmaschinen oder forstwirtschaftlichen Anlagen, können folgende Merkmale aufweisen:
  • Systemdrücke von 400 bar (5 800 psi) oder mehr
  • Temperaturen über 90 °C (195 °F) mit Spitzen über 110 °C (230 °F)
  • gleichmäßige Druckspitzen über den Systemdruck hinaus
  • starke Seitenbelastung, die auf die Führungen wirkt, üblicherweise aufgrund von schweren Bauteilen und/oder hohen Beschleunigungen
  • harte Umgebungsbedingungen mit großen Temperaturschwankungen und typischen starken externen Verschmutzungen
SKF logo