Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Will you accept SKF cookies?

Schiefstellung

V-Ringe lassen Schiefstellungen zwischen Welle und Gehäuse zu, d.h. Abweichungen von der Rechtwinkligkeit zwischen der Welle und der Gegenlauffläche am Gehäuse. Richtwerte für die maximal zulässigen Schiefstellungen können Diagramm 1 entnommen werden. Sie gelten für axial auf der Welle abgestützte V-Ringe der Bauformen VR1/VA und VR2/VS.
Bei den besonders niedrig und schmal bauenden V-Ringen der Bauform VR3/VL liegen die zulässigen Werte für die Schiefstellungen bedeutend niedriger als bei VR1/VA und VR2/VS.
V-Ringe der Bauform VR4 haben einen großen Dichtungsquerschnitt und erlauben größere Schiefstellungen.
Für V-Ringe, die axial nicht auf der Welle abgestützt sind, ist der im Diagramm angegebene Maximalwert zu verringern.
SKF logo