Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Prüfungsbedingungen für "Schwingungsanalyse 1 & 2" mit notwendigen Voraussetzungen für die Zertifizierung nach ISO 18436

(1 Seite berücksichtigen)


Um eine Freigabe zu einer ISO-Prüfung zu erlangen, müssen die Kandidaten nachfolgende Kriterien erfüllen:

  1. Der Kandidat muss an einem vom Prüfungsinstitut anerkannten Seminar nach ISO 18436 teilnehmen. Die Seminare „Schwingungsanalyse 1 (SA1)“ und „Schwingungsanalyse 2 (SA2)“ im SKF Schulungszentrum in Schweinfurt verfügen über diese Anerkennung. Die Teilnahme über die komplette Kursdauer ist verpflichtend. Als Prüfungsinstitut fungiert das British Institute of Non-Destructive Testing (BINDT), United Kingdom bzw. SECTORCert, Köln.
  2. Der Teilnehmer muss nach Ende des Seminars eine schriftliche SKF Abschlussprüfung bestehen, bevor die endgültige Freigabe zur ISO-Prüfung erteilt wird. Die Voraussetzung hierzu ist, dass 75 % der Prüfungsfragen richtig beantwortet worden sind. Beide Prüfungen sind in deutscher Sprache.
  3. Die Genehmigung zur ISO-Prüfung muss vom Prüfungsinstitut erteilt werden. Um diese Genehmigung vom Prüfungsinstitut zu bekommen, sind folgende Voraussetzungen notwendig:
    a) Für die Prüfung SA1 sind mindestens 6 Monate Berufserfahrung
        im Bereich der Schwingungsanalyse nachzuweisen und
        18 Monate für SA2.
    b) Die Anmeldung zur Prüfung muss schriftlich mittels Anmeldeformular
        PSL/57CM erfolgen (erhältlich bei SKF, Frau Danz). Die Prüfungs-
        fragen werden nach Wunsch auf Deutsch gestellt.
    c) Das ausgefüllte Formular muss spätestens 20 Arbeitstage vor
        dem Prüfungstermin
    bei SKF (Frau Danz) vorliegen.

 


Hinweise zur SKF Abschlussprüfung

Am Ende des Seminars findet eine SKF Abschlussprüfung unter folgenden Bedingungen statt:
  • Bücher und Notizen dürfen nicht benutzt werden.
  • Taschenrechner, die von SKF gestellt werden, dürfen benutzt werden.

Die Teilnahme an der SKF Abschlussprüfung ist wichtig, um die persönliche Eignung für die ISO-Prüfung einschätzen zu können.
 

Hinweise zur ISO-Prüfung

Ein Kandidat darf erst nach bestandener SKF Abschlussprüfung an der schriftlichen ISO-Prüfung teilnehmen. Der Kandidat muss zur schriftlichen Prüfung ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) vorlegen.
Die ISO-Prüfung findet am letzten Tag des Seminars statt.
Um die Prüfung für SA2 absolvieren zu können, muss jedoch zuerst die Prüfung für SA1 erfolgreich abgelegt werden.
Die SA1-ISO-Prüfung besteht aus 60 Fragen, die in 120 Minuten beantwortet werden müssen, SA2 umfasst 100 Fragen (Zeitdauer 180 Minuten).
Die Beantwortung der Fragen erfolgt durch die Auswahl von vier vorgegebenen Antworten ("multiple choice"), wobei Bücher und Notizen nicht benutzt werden dürfen.
Es ist vorteilhaft, wenn die Kandidaten mit folgenden ISO-Normen vor dem Seminar vertraut sind:

SA1: ISO 2041, 13372 und 13373-2
SA2: ISO 1925, 2041, 10816-1 bis -7, 13372 und 13373-2

Um die ISO-Zertifizierung zu erhalten, müssen mindestens 75 % der Fragen richtig beantwortet werden. Die Antworten
werden durch das Prüfungsinstitut bewertet. SKF hat hierauf keinerlei Einfluss.

Den erfolgreichen Teilnehmern wird der Zertifizierungsausweis durch das Prüfungsinstitut zugestellt. Er ist für 5 Jahre ab Prüfungsdatum gültig.
 
SKF logo