Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[78]

Geringere Vorspannung für Radlagereinheit

Weniger Reibung bei unveränderter Lagerleistung.

HBU3

Die Autoindustrie sucht ständig nach Lösungen zur Reduzierung der CO2-Emissionen und zur Verbesserung der Fahrzeugeffizienz. Dieses neue Angebot von SKF stellt eine Lösung dar, die sich für die Radlagerungseinheiten (HBU) der dritten Generation anbietet. Die geringere Vorspannung für Radlagereinheiten der dritten Generation wie bei internen Tests bis zu 10 % (~ 0,1 Nm) weniger Reibung auf. Diese vorteilhafte Entwicklung konnte bei unveränderter Lagerleistung realisiert werden.


Dieser Umweltvorteil ist eine Folge des reduzierten Reibungsmoments der Pkw-Radlagereinheit durch exaktere Vorspannung. Diese Reduzierung resultiert aus einer Kombination aus Konstruktions- und Prozessverbesserungen. Der SKF Vehicle Environmental Performance Simulator (VEPS) auf der Basis des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEDC) berechnete eine Verringerung des CO2-Ausstoßes von bis zu 0,2 g CO2 pro km.


Daraus ergeben sich folgende entscheidene Praxisvorteile für den Anwender:

  • CO2-Emissionsreduzierung insgesamt
  • Reduzierter Kraftstoffverbrauch
  • Bis zu 10 % weniger Reibung bei gleicher Lagerleistung.
  • Anwendbar für alle Rollenlager HBU3
  • Für neue Plattformen ebenso geeignet wie für die Nachrüstung

Impact - economic, social and environmental

SKF logo