Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Forschung und Entwicklung

Produktentwicklung

Die Produktentwicklung in Judenburg hat im SKF Konzern die weltweite Verantwortung für die Entwicklung von Werkstoffen und Dichtungen. Das Team in Judenburg umfasst etwa 25 Ingenieure, die von Grundlagen der Materialentwicklung über Maschinentechnik bis hin zur Dichtungsentwicklung alle Entwicklungskompetenzen abdecken. Dies wird mit Hilfe der Finite Elemente Methode (FEM) sowie Dichtungsprüfständen ermöglicht.

Kooperationen und Projekte

In Kooperation mit namhaften Universitäten wie der Montanuniversität Leoben oder der Universität Stuttgart sowie dem SKF-eigenen Europäischen Research Centre
(ERC) in Holland, werden laufend Grundlagen-Projekte in folgenden Bereichen bearbeitet:
  • Dichtungswerkstoffe
  • Tribologie
  • Material- bzw. Dichtungsprüfung

Materialentwicklung

Die Materialentwicklung konzentriert sich auf die Entwicklung bzw. Weiterentwicklung der Dichtungswerkstoffe, die einen starken Fokus auf thermoplastische Polyurethane (ECOPUR), Elastomere (SKF Ecorubber) sowie Thermoplaste hat.
Hier geht es in erster Linie darum, diese Werkstoffe für die steigenden Anforderungen der globalen, industriellen Anwendungen zu optimieren. Dies kann bedeuten, dass unter anderem spezielle Rezepturen für spezielle Anwendungen entwickelt werden, zum Beispiel im Bereich der Getränke- und Lebensmittelindustrie.
Das SKF SEAL JET Maschinensystem, das für die Fertigung von gedrehten Dichtungen sowohl hausintern als auch innerhalb und außerhalb des großen SKF Netzwerkes zum Einsatz kommt, wird ebenfalls am Standort Judenburg entwickelt. Die dafür nötige Steuerungs-Software mit annähernd 200 zur Auswahl stehenden Dichtungsprofilen stellt dabei neben den speziell für die Kunststoffbearbeitung optimierten mechanischen Komponenten eine wesentliche Säule des Bearbeitungssystems dar. 

Dichtungsentwicklung

Die Dichtungsentwicklung umfasst einerseits die Entwicklung oder Optimierung von Standard-Dichtungen. Andererseits werden kundenspezifische Lösungen für spezielle Anwendungen fallweise unter Einsatz der Finite Elemente Methode entwickelt.
Die Dichtungsentwicklung geht einher mit entsprechender Kompetenzen im Bereich der Bauteilprüfungen. Am Standort Judenburg werden auf zahlreichen speziellen Dichtungsprüfständen jährlich tausende Prüfstandsläufe gefahren. Beispielsweise um das Leckage- und Verschleißverhalten von unterschiedlichsten Dichtungen in der Praxis beurteilen zu können.
SKF logo