Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[78]

Mit Radialspiel eingebaute Lager für Axiallasten

Performance and operating conditionsBearing type and arrangementBearing sizeLubricationOperating temperature and speedBearing interfacesBearing executionSealing, mounting and dismounting
In einer Lageranordnung kann es empfehlenswert sein, einzelne Lager zu verwenden, um die Radial- und Axialkomponenten der Belastung separat aufzunehmen. Eine typische Anordnung besteht aus einem Zylinderrollenlager und einem Vierpunktschrägkugellager (Bild 1).

Wenn ein Einzellager zur Aufnahme der Axialbelastung verwendet wird, ist sicherzustellen, dass das Lager keinen unbeabsichtigten Radiallasten ausgesetzt wird. Hierzu:

  • sollte der Bohrungsdurchmesser des Gehäuses etwa 1 mm größer sein als der Außendurchmesser des Lagers
  • sollte der Außenring nicht in axialer Richtung verspannt werden, damit er sich frei radial positionieren kann
Außerdem ist die Verwendung eines Sicherungsbolzens in Erwägung zu ziehen. Das Nachsetzzeichen N2 gibt an, dass das Lager zwei Haltenuten im Außenring hat.
SKF logo