Lagerungslösung für Drehbohrer

Drehbohrer bestehen aus einer Ankerwelle (Elektromotor), die über Getriebe mit der Abtriebsspindel und dem Bohrfutter verbunden ist.

Einreihige Rillenkugellager dienen als Führung für die Anker- und Abtriebswelle. Sie können mit Metallschirmen oder leicht schleifenden Gummidichtungen ausgerüstet sein (je nach erforderlicher Staubbeständigkeit). Die Konstruktionsanforderungen bestimmen, welcher Käfig verwendet wird (Stahlblech oder Polymer). Zur Schmierung wird Fett eingesetzt, das gute Leistungen bei Temperaturen zwischen -30 und +130 °C garantiert. Die radiale Lagerluft hängt von den erforderlichen Montagetoleranzen ab.

SKF logo