Rückseitige Dichtungen

Um die Lageranordnung vor wellenseitiger Verschmutzung zu schützen, ist eine große Auswahl an Kugellagereinheiten mit Gehäusen aus Verbundwerkstoff für die SKF Food Line mit einer rückseitigen Dichtung erhältlich. Diese abgedichteten Einheiten sind bereits mit einem Enddeckel und einem Lager mit einseitig verbreitertem Innenring ausgerüstet (Bild 1, Nachsetzzeichen DFH).
Die rückseitige Dichtung ist aus mit nicht rostendem Stahlblech verstärktem Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) gefertigt und ist für Temperaturen bis 100 °C (210 °F) geeignet. Die Dichtung sitzt in einer Aussparung im Gehäuse und zwei Radiallippen dichten gegen die Welle ab. Die Außenfläche der rückseitigen Dichtung ist so ausgelegt, dass sie zur Abdichtung von Ausschnitten dienen kann. Beispielsweise für eine Gehäusewand oder -abdeckung, die durchbohrt wurde, damit eine Welle durch sie hindurch zur Lagereinheit geführt werden kann. Bei Flanscheinheiten kann diese Dichtung verwendet werden, um den Wellenzugang oder eine Durchgangsbohrung abzudichten, um zu verhindern, dass hinter der Abdeckung ein Hohlraum entsteht, in dem sich Lebensmittelrest ablagern könnten.
SKF logo