Erforderliche Mindestbelastung

Der Zusammenhang zwischen Belastung und Lebensdauer ist bei sehr leichten Belastungen weniger deutlich. Hier werden andere Versagensmechanismen wirksam als Ermüdung.
Für einen ordnungsgemäßen Betrieb sollten Y-Lager oder Y-Lagereinheiten immer einer gewissen Mindestbelastung ausgesetzt sein. Als Faustregel gilt, dass eine Belastung von mindestens 0,01 C wirken sollte.
Die Mindestbelastung ist von besonderer Bedeutung bei Lagerungen, die hohen Beschleunigungen bzw. schnellem Start-Stopp-Betrieb ausgesetzt sind oder mit hohen Drehzahlen umlaufen, die im Bereich von 75 % und mehr der in den Produkttabellen angegebenen Grenzdrehzahlen liegen.
Durch das Eigengewicht der von der Y-Lagereinheit gelagerten Teile und durch die äußeren Kräfte ist die Radialbelastung im Allgemeinen bereits höher als die erforderliche Mindestbelastung.
SKF logo