Passungsbedingte Lagerluftverminderung

Performance and operating conditionsBearing type and arrangementBearing sizeLubricationOperating temperature and speedBearing interfacesBearing executionSealing, mounting and dismounting

Eine feste Passung bewirkt eine Verringerung der Lagerluft, da die Innenringe aufgeweitet und die Außenringe zusammengedrückt werden. Die passungsbedingte Lagerluftverringerung ergibt sich anhand der effektiven Übermaße angenähert aus

Δrfit = Δ1 f1 + Δ2 f2

Hierin sind:
Δrfit die passungsbedingte Lagerluftverringerung, μm
f1
der Reduktionsfaktor für den Innenring
f2 der Reduktionsfaktor für den Außenring
Δ1 das effektive Übermaß zwischen Innenring und Welle, μm
Δ2 das effektive Übermaß zwischen Außenring und Gehäuse, μm
Näherungswerte für die Reduktionsfaktoren können aus Diagramm 1 ermittelt werden in Abhängigkeit vom Verhältnis Lagerbohrung „d“ zu Außendurchmesser „D“. Die Faktoren gelten für Vollwellen aus Stahl und Gehäuse aus Gusseisen oder Stahl. Für das effektive Übermaß ist das maximale „Wahrscheinliche Übermaß“ aus den entsprechenden Tabellen in Toleranzen und Passungen heranzuziehen.
Für eine ausführlichere Analyse nutzen Sie die SKF Berechnungshilfsmittel wie SKF Bearing Calculator, SKF SimPro Quick oder SKF SimPro Expert, oder wenden Sie sich an den Technischen SKF Beratungsservice.
SKF logo