Axiale Befestigung der Lager

Performance and operating conditionsBearing type and arrangementBearing sizeLubricationOperating temperature and speedBearing interfacesBearing executionSealing, mounting and dismounting

Im Allgemeinen reicht eine feste Passung allein nicht aus, um einen Lagerring auch in axialer Richtung auf einen zylindrischen Lagersitz festzulegen. Üblich zur axialen Festlegung von Lagerringen sind:unter anderem:
  • eine Schulter an der Welle oder in der Gehäusebohrung
  • Wellenmuttern oder Gewinderinge (Bild 1, Bild 2)
  • Endscheiben oder Gehäuseabschlussdeckel (Bild 3, Bild 4)
  • Abstandsringe, die gegen ein benachbartes Maschinenteil anliegen (Bild 5)
  • Sprengringe (Bild 6)
Jede axiale Befestigung muss in der Lage sein, die auf das Lager wirkenden Axialbelastungen aufzunehmen.

Lager mit kegeliger Bohrung

Zur axialen Befestigung des Innenrings von Lagern mit kegeliger Bohrung werden in Abhängigkeit von den Gegebenheiten und Anforderungen üblicherweise eingesetzt:

  • Eine Wellenmutter bei unmittelbar auf einem kegeligen Zapfen angeordnetem Lager (Bild 7) • Eine Wellenmutter bei unmittelbar auf einem kegeligen Zapfen angeordnetem Lager (Bild 7)
  • Eine Spannhülse (Bild 8), wenn keine genaue axiale Positionierung des Lagers erforderlich ist und die auf das Lager wirkende Axialbelastung die Reibung zwischen Welle und Hülse nicht übersteigt.
  • Eine Spannhülse und ein L-förmiger Abstandsring (Bild 9), wenn eine genaue axiale Positionierung erforderlich ist oder erhöhte Axialbelastungen auf das Lager wirken.
  • Eine Abziehhülse, die gegen einen Abstandsring oder die Wellenschulter abgestützt wird, und eine Wellenmutter (Bild 10)

Anschlussmaße und Kantenabstände

Bei der Festlegung der Anschlussmaße sind ausreichend große Freiräume vorzusehen, damit die umlaufenden Teile nicht an den feststehenden Teilen einer Lagerung anstreifen.

Der Übergang vom Lagersitz zur Wellen- oder Gehäuseschulter sollte stets kleiner ausgeführt werden als der Kantenabstand am Lager. Hoch belasteten Wellen können größere Rundungen am Übergang und damit des Einsatz eines Abstandsrings erforderlich machen (Bild 11).

Zweckmäßige Anschlussmaße sind in den Produkttabellen angegeben.
SKF logo