Drehzahlen und Umfangsgeschwindigkeiten

Die zulässige Drehzahl einer Dichtung richtet sich nach ihrer Bauform und nach dem Dichtlippenmaterial sowie nach dem Werkstoff und dem Zustand der Welle. Alle diese Faktoren wirken sich auf die Wärmeerzeugung an der Gegenlauffläche der Dichtung aus. Die Schmierung der Dichtlippe und die Eigenschaften des Schmierstoffs wirken sich zudem direkt auf die Wärmeerzeugung aus, da sie die Wärmeableitung direkt beeinflussen.
Diagramm 1 vergleicht die zulässigen Umfangsgeschwindigkeiten verschiedener Dichtungsausführungen bei normalem Dichtungsbetrieb, Fett- oder Ölrückhaltung und keiner Druckbeaufschlagung auf der Dichtung.
SKF logo