Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[49]

Corona-Virus veranlasst SKF GmbH zu drastischen Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter

2020 März 13, 10:00 CET

Schweinfurt, 13. März 2020

Die Geschäftsführung der SKF GmbH hat die aktuelle Lage rund um die Ausbreitung des Coronavirus neu bewertet. In Abstimmung mit dem Betriebsrat wurden für den Standort Schweinfurt am heutigen Freitag folgende Maßnahmen beschlossen.

  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von Zuhause aus arbeiten können, sollen von Zuhause aus arbeiten.
  • Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die eine Betreuung für ihre Kinder organisieren müssen und keine Möglichkeit zur Arbeit von Zuhause haben, sollen ebenfalls die Möglichkeit erhalten, zuhause zu bleiben. Das ist im Einzelfall mit der jeweiligen Führungskraft zu regeln. Allerdings muss die telefonische Erreichbarkeit sichergestellt sein.
  • Ab Montag bleibt das Betriebsrestaurant im Verwaltungsgebäude geschlossen. Die Kantinen in den Werken 2 und 3 folgen am Dienstag.
Die Maßnahmen wurden am Freitag intern verkündet und gehen sofort in die Umsetzung.

Martin Johannsmann, Vorsitzender der Geschäftsführung dazu: „Wir haben diese Entscheidungen schnell und konsequent aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen, der Maßnahmen der öffentlichen Hand und der Erwartungen an die Geschäftsentwicklung unserer Kunden getroffen. Wir wollen alles tun, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und dazu beizutragen, die weitere Verbreitung des Virus möglichst zu verlangsamen. Weitere Maßnahmen werden folgen.“

Pressekontakt: 
Klara Weigand, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: +49 (0)9721 / 56-2384, E-mail: klara.weigand@skf.com

SKF strebt danach, unangefochtener Marktführer im Wälzlagergeschäft zu sein. Die Unternehmensgruppe bietet Lösungen rundum rotierende Wellen - einschließlich Wälzlagern, Dichtungen, Schmierung sowie Zustandsüberwachungs- und Instandhaltungsservices. SKF ist in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet weltweit mit rund 17.000 Vertriebspartnern zusammen.

Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 86.013 Mrd. SEK und beschäftigte 43.360 Mitarbeiter. www.skf.com

In Deutschland zählt SKF rund 6.500 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.000 in Schweinfurt, Hauptsitz der SKF GmbH und größter Produktionsstandort der Gruppe. www.skf.de

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo