Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

cookie_information_popup_text_2[49]

Kugellagereinheiten

Die SKF Standard-Kugellagereinheiten bestehen aus:
  • dem Spannlager, das auf einem einreihigen Rillenkugellager mit kugeliger Außenringmantelfläche und breitem Innenring basiert (Bild 1)
  • dem Lagergehäuse, dessen Aufnahmebohrung entsprechend hohlkugelig ausgeführt ist (Bild 2).
Kugellagereinheiten ermöglichen den Ausgleich von fertigungs- oder montagebedingten Fluchtungsfehlern, können im Normalfall jedoch keine wärmebedingten Längenänderungen der Welle ausgleichen. Das SKF Sortiment umfasst Einheiten nach ISO-Normen, Nordamerikanischem Standard und Japanischem Industriestandard.

Sie sind einbaufertig mit Schmierfett vorgefüllt und erhältlich als:

Das Sortiment

Sortiment
Kugellagereinheiten sind standardmäßig in folgenden Ausführungen und Varianten lieferbar:

Andere Varianten sind möglich, wenn die Teile getrennt bestellt werden. Kugellagereinheiten sind auch gemäß nordamerikanischer Normen und japanischem Industriestandard (JIS) erhältlich.

Anwendungsfälle
Aufgrund ihre Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit werden Kugellagereinheiten oft in folgenden Anwendungen eingesetzt:
  • landwirtschaftliche Maschinen und Geräte
  • Baumaschinen
  • Förderanlagen
  • Textilmaschinen und Gebläse
  • Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie

ACHTUNG

Wenn Kugellagereinheiten in Vorrichtungen eingesetzt werden sollen, die zum Personentransport dienen oder an die hohe Anforderungen hinsichtlich Betriebssicherheit bzw. Umweltverträglichkeit gestellt werden, empfiehlt es sich bereits im Entwicklungsstadium, den Technischen SKF Beratungsservice einzuschalten.

Dies gilt auch für Lagerungen, die mit relativ hohen Drehzahlen umlaufen und bei denen ungeplante Maschinenstillstände erhebliche Betriebsstörungen verursachen würden.

Highlights

SKF logo