Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Gestaltung der Lagerumbauteile

Performance and operating conditionsBearing type and arrangementBearing sizeLubricationOperating temperature and speedBearing interfacesBearing executionSealing, mounting and dismounting

Lagersitze auf Wellen und in Gehäusen sowie Komponenten, die ein Lager axial befestigen, haben großen Einfluss auf die Lagerleistung. Damit die Tragfähigkeit eines Lagers voll ausgenutzt werden kann, müssen die Lagerringe bzw. die Lagerscheiben durch Auflageflächen auf ihrem gesamten Umfang und über die volle Laufbahnbreite abgestützt werden. Die Lagersitze müssen deshalb bestimmten Anforderungen an die Maß- und Formgenauigigkeit entsprechen und sollen nicht durch Nuten, Bohrungen und sonstige Ausnehmungen unterbrochen sein.
Die Angaben in diesem Abschnitt zeigen Gesichtspunkte auf, die bei der Gestaltung von Lagerumbauteilen zu berücksichtigten sind. Dazu zählen unter anderem die:
  • Kriterien für die Auswahl von Passungen
  • Passungsempfehlungen für Standardbedingungen
  • Passungstabellen mit den Angaben über die Kleinst- und Größtwerte des theoretischen und praktischen Passungsspiels bzw. -übermaßes.
  • Empfehlungen für die Maß-, Form- und Laufgenauigkeit der Lagersitze
  • Empfehlungen für die axiale Befestigung der Lager
  • Sonstigen Empfehlungen zur Gestaltung von Lagerumbauteilen

Das ISO-Toleranzsystem

Bei Wälzlagern werden die Passungen für die Gegenstücke, d.h. für Welle und Gehäuse, anhand des Systems für Grenzmaße und Passungen nach DIN ISO 286 festgelegt. Da Wälzlager normalerweise mit den in ISO genormten Toleranzen (→ Toleranzen) gefertigt werden, ist die Wahl der Toleranzklasse für den Lagersitz für den Charakter der Passung ausschlaggebend. In Bild 1 ist für die häufiger vorkommenden Toleranzklassen die Toleranzfeldlage im Vergleich zur Bohrungs- und Außendurchmessertoleranz der Wälzlager schematisch dargestellt. Die schematische Darstellung in Bild 1 gilt für mittelgroße Lager mit Normaltoleranzen. Zu beachten ist, dass die ISO Toleranzsysteme für Wälzlager und für Bohrungen und Wellen unterschiedlich sind. Die jeweiligen Abmaße eines Toleranzfeldes gelten für den gesamten jeweiligen Durchmesserbereich, was innerhalb dieses Durchmesserbereichs den Passungscharakter verändern kann. Die Passungen für die Lagersitze einer Lagerung sind daher anhand der tatsächlichen Lagergröße zu überprüfen.
SKF logo