Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Montageverhältnisse

In Anwendungen, bei denen die Dichtung nicht über das Wellenende montiert werden kann, steht ein V-Ring oder eine der geteilten HSF- oder HS-Bauformen zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie in den Abschnitten Gewebeverstärkte HSF-Wellendichtringe und HS-Vollgummidichtringe.
Nach der Platzierung auf der Welle werden die HS- und HSF-Dichtungen von einer Feder und deren Verbindung zusammengehalten. Diese Dichtungen sollten von einem einteiligen oder geteilten Deckblech axial in der Gehäusebohrung gehalten werden.
Geteilte HS-Radial-Wellendichtringe eignen sich je nach Bauform für Umfangsgeschwindigkeiten von bis zu 7,5 bzw. 10 m/s und sind für Wellendurchmesser von bis zu ca. 4 570 mm erhältlich.
Die elastischen V-Ringe können gedehnt werden und lassen sich daher mühelos einbauen, selbst in Anwendungen, bei denen sie über andere Komponenten geführt werden müssen (Bild 1). Falls jedoch aufgrund eines V-Ring-Austauschs der zeitraubende Ausbau mehrerer Komponenten erforderlich würde, ist es von Vorteil, bereits beim Aufbau einen oder zwei Ersatz-V-Ringe auf der Welle zu montieren (Bild 2). Wenn dann ein verschlissener V-Ring ausgetauscht werden muss, kann dieser zerschnitten und entfernt und der Ersatz-V-Ring in Position geschoben werden.
SKF logo